Gelöschte szene aus 'Brisanter Auftrag'

SEAL Team 8, Little Creek, Virginia                                     PDF

 

Als Lieutenant Commander Nathan Redfield, CO von SEAL Team 8, in das Büro seines Vorgesetzten und Freundes Clint Hunter kam, konnte er an dessen Miene erkennen, dass etwas passiert sein musste. Normalerweise war es schwer, dem Captain überhaupt ein Gefühl anzusehen – außer es ging um seine Familie, seine Lebensgefährtin Karen oder seine Tochter Maya – aber diesmal wirkte sein Gesicht beinahe versteinert, seine hellbraunen Augen dunkler als sonst.

Red ließ sich in den Besucherstuhl fallen. „Du hast mich rufen lassen?“ Den ganzen Tag über hatte er mit dem Team an einer kraftraubenden Übung teilgenommen und freute sich schon auf seinen wohlverdienten Feierabend. Nur, dass es gerade nicht so aussah, als würde er den in absehbarer Zeit bekommen.

Clint faltete seine Hände auf dem Schreibtisch und beugte sich vor. „Team 11 hatte die Aufgabe, in Afghanistan Mansoor Rahid zu fassen.“

Überrascht pfiff Red durch die Zähne. „Hat endlich mal jemand seinen Aufenthaltsort herausgefunden?“

Die Mundwinkel seines Freundes bogen sich nach unten. „Zumindest deuteten die Hinweise darauf hin. Dummerweise ist das Team nicht dazu gekommen, das zu verifizieren.“

Ein schlechtes Gefühl breitete sich in Red aus. „Was ist passiert?“

„Eine Frau wurde direkt vor dem Team in die Luft gejagt. Etliche von ihnen wurden dabei verletzt, einige danach bei einem Feuergefecht. Devil hat den Rückzug gesichert und ist, um die Terroristen von seinem Team abzulenken in das Gebäude eingedrungen. Dort ist er wohl in die Hände der Terroristen gefallen.“

„Verdammt!“ Devils Team war es gewesen, das damals die Rettung der Agentin übernommen hatte, als der Hubschrauber mit Team 8 an Bord abgeschossen worden war. Ein Jahr später hatte Red ihn und auch die anderen Teammitglieder persönlich getroffen, als sie Clint dabei geholfen hatten, seine Schwester aus den Klauen einer amerikanischen Terrorgruppe zu befreien. „Wissen wir, wo er jetzt ist? Kann sein Team ihn befreien?“

„Nein, nur zwei von ihnen sind unverletzt, die anderen nicht einsatzfähig.“ Clints Fingerknöchel stachen weiß hervor und Red erinnerte sich daran, dass diese Männer früher Clint unterstanden hatten, als er noch im aktiven Dienst an der Westküste war.

„Das tut mir leid.“ Red wusste, wie nah es seinem Freund ging, wenn Männer, die er als ‚seine’ betrachtete, verletzt wurden oder gar starben. „Ist Devil noch in dem Gebäude?“

„Nein. Niemand weiß, wo er jetzt ist und die Verstärkung wurde bereits abgezogen, weil die Situation zu unübersichtlich ist.“ Clint stand abrupt auf und drehte sich zum Fenster um. „Sie wollen warten, bis ein Spezialteam vor Ort ist. Es ist allerdings keines in der Nähe.“ Sein Freund drehte sich um und blickte Red bittend an. „Ich möchte, dass ihr dorthin fliegt.“

Aufregung breitete sich in Red aus. „Um Rahid festzusetzen?“

Clint nickte. „Und Devil zu suchen. Ich könnte auch ein anderes Team schicken, aber bei dir weiß ich, dass du Devil nicht im Stich lassen wirst.“

Damit hatte sein Vorgesetzter völlig recht. „In Ordnung. Wann sollen wir los?“

„Sofort. Ich habe bereits ein Flugzeug angefordert.“

Red erhob sich. „Aye, Captain.“

Unerwartet trat Clint vor ihn und legte seine Hand auf Reds Schulter. „Sei bitte vorsichtig, Red. Rahid spielt nicht fair und ich möchte nicht noch einen Freund verlieren.“




[Diese Szene stammt aus der Ursprungsfassung von 'Brisanter Auftrag und wurde gelöscht.]